Hegering Kronsberg

Informationen

Informationen Aktuelles Ansprechpartner Termine Fotos


Anzahl der Mitglieder 150
Gesamtfläche 5.273 ha
Wildarten Niederwild, Schwarzwild als Wechselwild
Jagdliche Schwerpunkte Revierübergreifende Treibjagden


Der Hegering Kronsberg wurde im November 1912 gegründet.

Wildvorkommen:  Hauptsächlich Niederwild, Besatz an Hasen ist in einigen Revieren in den letzten Jahren positiv angestiegen – allgemein guter Rehwildbestand – Schwarzwild kommt als Wechselwild vor. Heute sind in ihm alle Laatzener Jagdreviere, sowie die Reviere der Sehnder Ortsteile Müllingen, Wirringen, Wassel, Bolzum und Wehmingen zusammengefasst. Bis 1974 gehörten auch Anderten, Bemerode, Misburg und Wülferode dazu. Diese gründeten nach der Gebietsreform den Hegering V der Stadt Hannover, zu dem heute ein besonders gutes Verhältnis besteht. Das Jagdhornbläsercorps des Hegering Kronsberg wird von Karl-Heinz Scheibe geleitet und verfügt über eine A-Gruppe und eine C-Gruppe. Er ist auch Bläserobmann der Jägerschaft Hannover-Land. Beide Bläsergruppen nehmen regelmäßig an Landesmeisterschaften, das A-Corps auch an Bundeswettbewerben im Jagdhornblasen teil und haben viele Erfolge errungen, u.a. Landesmeisterschaften und regelmäßig eine Platzierung in der Spitzengruppe. Zusätzlich gibt es eine Ausbildungsklasse, in die interessierte Anfänger ständig einsteigen können. Notenkenntnisse sind für das Jagdhornblasen nicht erforderlich. Der Schießstand „Wasseler Kippe“ des Hegerings befindet sich an der Südseite der Großen Kippe im Jagdrevier Wassel an der Grenze zu Müllingen und Wirringen. Seit 1965 treffen sich regelmäßig Jäger und Sportschützen, um an vorab bekannt gegebenen Terminen Wurfscheiben zu schießen. Betreiber des Schießstandes ist der Verein „Schießstand Wasseler Kippe e.V.“. Seit 2005 ist Heiko Aselmann der 1. Vorsitzende. Der Schießstand wird mit ca. 8-10 Terminen pro Jahr eher extensiv genutzt.