Erfolgreich zum Jagdschein!

Jäger werden! – Warum eigentlich?

Deutschland ist seit langer Zeit zu einer Kulturlandschaft geworden. Diese Veränderung des Lebensraumes beeinflusst nicht nur die Lebensweise der Menschen, die nun große Mengen an Nahrungsmitteln anbauen können, sondern auch die freilebende Tier- und die Pflanzenwelt.

Für so manches Lebewesen, wie dem Wildschwein (Schwarzwild), stehen nun täglich reich gefüllte Teller vor seiner Haustür. Andere Tiere, wie das Rebhuhn, leiden unter dem Schwund der Wildwiesen, sodass sie heutzutage kaum noch zu finden sind.

Dem Waidmann /-frau obliegt die Hege des Wildes. Diese umfasst die Erhaltung eines Landschaftlich und Landeskulturellen artenreichen und gesunden Wildbestand sowie die Pflege und Sicherung der Lebensgrundlage des Wildes. Dabei sollen Beeinträchtigungen und Schäden der Land-, Forst- und Wasserwirtschaft gering gehalten werden. Dies geht weit über den Einsatz von Büchse und Flinte hinaus und geschieht nach den Gesetzen der Waidgerechtigkeit.

Möchten Sie mehr über die heimische Flora und Fauna erfahren und helfen, diese in einem gesunden Gleichgewicht zu erhalten? Dann melden Sie sich an zum nächsten Jägerlehrgang 2019/2020!!