Jägerschaft Hannover-Land e.V.

– anerkannter Natruschutzverband –

Fellwechsel – „Die Nutzung von Bälgen aus der Jagd aktiv zu fördern“.

Liebe Mitglieder der Jägerschaft Hannover-Land e.V., 

ab dem 01. November 2018 haben Sie nun die Möglichkeit, die Bälge von erlegtem Raubwild zur weiteren Verbreitung im Kern abzugeben. 

Das Ziel von Fellwechsel GmbH ist es hochwertige Wildpelze zu gewinnen und den Jägerinnen und Jägern für die Zulieferung entsprechend der Tierart und der Balgqualität eine Vergütung zu zahlen. 

Jedes angelieferte Tier mit verwertbarem Fell wird individuell markiert und diese ID-Nummer verbleibt am gegerbten bzw. getrockneten Fell. Diese Markierung ermöglicht es auch weiterverarbeitenden Betrieben wie z.B. Kürschnern, die Herkunft der Felle aus der nachhaltigen, heimischen Jagd zu dokumentieren. Das vom Zentralverband des Kürschnerhandwerks vergebene Logo „WePrefur“ an lizensierte Betriebe basiert auf der Verarbeitung von Fellen aus der heimischen Jagd (www.weprefur.de).

Die Jägerschaft Hannover-Land e.V. hat bei „Fellwechsel GmbH“ sogenannte Sammelstellen angemeldet. 

Es sind derzeit 3 Standorte in der Region eingerichtet. 

In Absprache mit dem Truheninhaber können Sie Füchse, Marderhunde, Waschbären, Stein- und Baummarder, Iltis, Mink, Nutria und Bisam im Kern abgeben. 

Bitte beachten Sie bei der Abgabe folgende Hinweise: 

http://fellwechsel.org/praktische-hinweise/

Das Abgabeformular ist zweifach auszufüllen. 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. 

Mit jagdlichen Grüßen

Werner Burose

Vorsitzender der Jägerschaft Hannover – Land e.V.