Hegering Barsinghausen

Aktuelles

Informationen Aktuelles Ansprechpartner Termine Fotos

Mitgliederversammlung 2019

Wie in den zurückliegenden Jahren fand auch in diesem Jahr die Mitgliederversammlung wieder im Gasthaus „Deutsches Haus“ in  Egestorf statt. Hegeringleiter Joachim Bielefeld begrüßte neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern den stellvertretenden Vorsitzenden der Jägerschaft Hannover-Land, Steffen Lohmann sowie den besonderen Vertreter des Kreisjägermeisters, Heinrich-Henning Wildhagen. Der Vorsitzende der Jägerschaft, Werner Burose war terminlich leider verhindert.

Im Hegering hat sich wieder eine Bläsergruppe fest etabliert und gab dem Abend mit ihren Vorträgen einen würdigen Rahmen. Dafür dankte der Hegeringleiter  den Mitgliedern der Gruppe sowie insbesondere Ulrich Brand und Wilfried Bade.

In seinem Jahresbericht ließ Joachim Bielefeld noch einmal die Aktivitäten des Hegerings im zurückliegenden Jahr Revue passieren. Am letztjährigen Grillabend, der Sommerveranstaltung des Hegerings, konnten die Teilnehmer ihre Fertigkeiten beim Bogenschießen unter Beweis stellen. Das erstmalige „Jägerfrühstück“ im Naturfreundehaus zu Beginn des Jahres 2019 wurde von den Mitgliedern sehr gut angenommen. Für den 05.01.2020 ist das nächste gemeinsame Frühstück bereits eingeplant

Den Revierinhabern wurde für ihre Teilnahme an der Wildtiererfassung gedankt. Die Reviere im Hegering haben sich wieder zu 100% beteiligt!

Nachstehend der Streckenbericht des Hegerings für das Jagdjahr 2018/2019 incl. Fallwild:

  • Rotwild 23
  • Schwarzwild 113
  • Rehwild 386
  • Füchse 82
  • Waschbären 49
  • Rabenkrähen 96

Die ausgestellten Trophäen der im vergangenen Jahr im Bereich des Hegerings erlegten Rehböcke bewertete Horst Glaubitz. Für besondere, dem Hegeziel entsprechende Böcke wurden Adolf Knölke (Gehrden) mit einer goldenen Medaille ausgezeichnet, mit einer silbernen Werner Burose (Leveste) und mit einer bronzenen Joachim Bielefeld (Kirchdorf)

Nach 20-jähriger Tätigkeit als Schießobmann des Hegerings hat sich Norbert Lichey in diesem Jahr in den „Ruhestand“ verabschiedet. Für sein großes Engagement – auch als Eventmanager des

Hegerings – dankte ihm der Vorstand herzlich und überreichte Norbert ein Geschenk.

Vom Hegeringleiter wurde Harald Meyer zu seinem Nachfolger berufen.

Die Versammlung fand bei einem gemeinsamen Abendessen einen gemütlichen Ausklang.

Mit den nachfolgenden Bildern ein paar Impressionen von dem Abend.

 

IMG 7445IMG 7447

IMG 7450IMG 7454

IMG 7463

 

Neujahrs-Jägerfrühstück des Hegerings

Als Jahresauftakt-Veranstaltung unseres Hegerings fand am 06.Januar im Naturfreundehaus erstmals ein „Jägerfrühstück“ statt.

Das von Norbert Lichey mit dem Team des Naturfreundehauses organisierte reichhaltige Frühstück mit leckeren Wildspezialitäten ließ keine Wünsche offen. Nach ausgiebiger Stärkung am Buffet kam auch der gesellige Teil nicht zu kurz.

IMG_6750.jpg

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass man die Veranstaltung zu Beginn des nächsten Jahres wiederholen sollte.

 IMG 6746          IMG_6749.jpg

 

Seit 27 Jahren Forstinteressentenpokal: Hegering Barsinghausen wieder erstklassig.

Beim alljährlich stattfindenden Pokalschießen um die Trophäen  der Forstinteressentenschaft  Barsinghausen- Altenhof mit dem Luftgewehr auf der Anlage des Schützenvereins von 1901 in Barsinghausen , hatten sich 3 Damen- und 11 Herrenmannschaften versammelt.

Forstinteressenten Pokal 2018 Dieter Stephan3Forstinteressenten Pokal 201868 Detlev Koch

Forstinteressenten Pokal 2018 Dieter Stephan 2Forstinteressenten Pokal 2018 Guido Ramhorst übergibt den Pokal an Dieter Stephan

Für den Hegering Barsinghausen hatte Schießobmann Norbert Lichey Detlev Koch, Axel Mewes und Dieter Stephan als Hegeringschützen nominiert. Insgesamt waren 15 Zielscheiben für die Wettkampfteilnehmer in 10 Meter Entfernung zu treffen, die Schießsportleiter Guido Ramhorst ausgab.  Nach der elektronischen Auswertung durch Guido Ramhorst stand das Ergebnis fest. Mit 11,9 Punkten Vorsprung vor der Freiwilligen Feuerwehr II siegte wieder einmal der Hegering Barsinghausen.

Forstinteressenten Pokal 2018 Siegermannschaft des Hegering Barsinghausen von links Dieter stephan Axel Mewes und Detlev Kochjpg

 

Bericht und Fotos: Axel Mewes

 

 

Barsinghausens Hegeringschießen mit Gästen der Hegeringe Calenberg und Groß Munzel

 Hegeringschießen 2018

Schneeren: Das diesjährige Hegeringschießen fand eine Woche nach der Kreismeisterschaft der Jägerschaft Hannover- Land statt. Da war die Beteiligung beim alljährlichen, vom Schießobmann Norbert Lichey organisierten Hegeringschießen in Schneeren geringer. Gäste aus dem Hegering Calenberg und Groß Munzel glichen das aber aus. Norbert Lichey hatte sich um Catering gekümmert und hatte Werbegeschenke über das Jahr für die Teilnehmer gesammelt, diese noch vor der Siegerehrung an die Teilnehmer überreicht. Bei herrlichem Sommerwetter wurden die einzelnen jagdlichen Disziplinen geschossen. Lediglich beim Trapschießen machte der Gegenwind so manche Wurfscheibe zum Senkrechtstarter. Nach dem sportlichem Teil konnten die Akteure auch noch die Keilernadel auf den laufenden Keiler absolvieren.

Foto Hegeringschießen 2018 Nadine Führe-Pätzold erhält ihre Pokale von Norbert LicheyNadine Führe-Pätzold erhält ihre Pokale von Norbert Lichey

Gesamtsieger bei den Damen wurde Nadine Führer- Pätzold mit 225 Pkt. Sie gewann Büchsenpokal mit 170 Punkten dazu den Tauben- und Keilerpokal. Gesamtsieger wurde Lars Thal mit 290 Punkten, gefolgt von Detlev Koch mit 289 Pkt. Der siegte jedoch beim Tauben- und Keilerpokal. Thal gewann aber das Büchsenschießen mit einem Punkt Vorsprung vor Detlev Koch mit 190 Punkten.

 Foto Hegeringschießen 2018von links: Nadine Führer-Pätzold, LarsThal und Nobert Licheyden

Foto Hegeringschießen 2018 Detlev Koch erhält den KeilerpokalDetlev Koch erhält den Keilerpokal von Norbert Lichey

Nach der Siegerehrung verteilte der Schießobmann noch 5 Einladungen zu 2 Drückjagden im Deister, 2 Jagden auf Federwild und eine Ansitzjagd im Revier Feggendorf.

 Foto Hegeringschießen 2018 die Pokalsiegervon links Detlev Koch Nadine Führer Pätzold und Lars Thal die Pokalsieger des Hegeringes.


 

 

Mitgliederversammlung 2018 

Barsinghausen, den 8. März 2018

Aus Tradition fand auch in diesem Jahr die Mitgliederversammlung des Hegerings Barsinghausen wieder im Gasthaus „Deutsches Haus“ in Egestorf statt.

Hegeringleiter Joachim Bielefeld begrüßte die zahlreich anwesenden Mitglieder sowie den Vorsitzenden der Jägerschaft Hannover-Land, Werner Burose, seinen Stellvertreter Steffen Lohmann und den Jägermeister Heinrich Wildhagen.

IMG 4629

IMG 4631

Insbesondere aufgrund des Engagements von Uli Brand trug wieder eine Bläsergruppe aus dem Hegering mit den Klängen ihrer Jagdhörner auch musikalisch zum Gelingen der Versammlung bei. Dafür gab es viel Applaus von den Zuhörern und ein „Herzliches Dankeschön“ vom Hegeringleiter.

IMG 4630

Hegeringleiter Joachim Bielefeld (am Mikrofon) und Mitglieder des Vorstands

In seinem Jahresbericht ließ J. Bielefeld noch einmal die Aktivitäten des Hegerings im zurückliegenden Jagdjahr Revue passieren. Zu erwähnen ist dabei besonders die deutliche Flächenvergrößerung des Hegerings Barsinghausen, aufgrund der Zuordnung der rund um den Großen Deister gelegenen Reviere des Forstamtes Saupark der NLF. Dadurch erhöht sich automatisch auch das Streckenergebnis.

Auszug aus dem Streckenergebnis des Jagdjahres 2017/2018 incl. Fallwild – hauptsächlich verursacht durch den Straßenverkehr.

Schwarzwild 142    Rehwild 321   Füchse 73   Waschbären 48   Rabenkrähen 54

IMG 4625

Die ausgestellten Trophäen der im vergangenen Jagdjahr im Bereich des Hegerings erlegten Rehböcke bewertete Horst Glaubitz.

IMG 4623

Für besonders dem Hegeziel entsprechend erlegte Rehböcke wurde Adolf Knölke (Foto - in der Mitte) aus Gehrden mit einer goldenen Medaille ausgezeichnet, mit einer silbernen Medaille Jürgen Meisinger (Foto - rechts) aus Leveste und Robert Grefe aus Gehrden mit einer bronzenen Medaille. Für die Erlegung eines Keilers erhielt Emke Hillrichs ebenso eine Medaille.

IMG 4624

von links: Joachim Bielefeld, Jochen Hagemann, Werner Burose

Für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Jägerschaft Hannover Land e.V. wurde Jochen Hagemann aus Langreder eine Ehrenurkunde übereicht.

Nach Beendigung des protokollarischen Teils der Versammlung fand bei einem gemeinsamen Essen der Abend einen gemütlichen Ausklang.

 

 

 

 

 

"Tag der Ortsteile" in Barsinghausen

24.09.2017

Auch in diesem Jahr hat der Hegering Barsinghausen wieder am Tag der Ortsteile mitgewirkt und das Infomobil der Jägerschaft in der Fußgängerzone präsentiert.

Trotz Nieselregen konnten am Stand des Hegerings viele Besucher begrüßt und mit ihnen interessante Gespräche über Wild und die Jagd geführt werden.

 

TdO 1.1 

 TdO 1.3

 TdO 1.0

 TdO 1.4

 

 

 

Kyrill Exkursion am 16. Juni 2017

Als diesjährige Sommerveranstaltung des Hegerings Barsinghausen fand im Revier der Forstinteressentenschaft Barsinghausen-Altenhof am Freitag den 16.06. eine „Kyrill-Exkursion“ unter der fachkundigen Führung des forstlichen Revierbetreuers Thomas Seel-Schwarze von der Freiherr Knigge’schen Forstverwaltung statt.

20 Teilnehmer an dem Reviergang haben sich gegen 17:00 Uhr im Deister getroffen um die waldbaulichen Maßnahmen nach dem Sturmschaden in Augenschein zu nehmen. Thomas Seel-Schwarze erinnerte noch einmal an den Sturm der nun 10 Jahre zurückliegt und schilderte das riesige Ausmaß der damaligen Schäden. In den folgenden Jahren wurden erhebliche Anstrengungen unternommen um die Schäden insbesondere in den Fichtenbeständen zu beseitigen und Neuaufforstungen fast ausschließlich mit Laubhölzern durchzuführen. Auch der Schutz der Neuanpflanzungen vor Verbissschäden wurde erörtert.

Mit großem Interesse folgten die Teilnehmer den detaillierten Ausführungen des Försters.

An der Jagdhütte der Forstinteressentenschaft fand der Abend bei Schnitzeln, Frikadellen und kühlen Getränken einen gemütlichen Ausklang.

Unserem „Eventmanager“ Norbert noch einmal ein herzliches Dankeschön für die Organisation!

Danke besonders auch an Thomas und an die Mitglieder der Forstinteressentenschaft.

kyrill exkursion1.0 

 kyrill exkursion1.1

 

 

Info-Mobil Einsatz bei der Kindertagesstätte in Barsinghausen-Egestorf

Barsinghausen-Egestorf - Mai 2017

Zum Abschluss ihrer "Waldwochen" baten uns die Kindertagesstätte Egestorf zu ihrem Waldfest zukommen und der Astrid-Lindgren-Kindergarten, Kirchdorf die dortigen Kinder mit dem Infomobil im Kindergarten zu überraschen.

Bei beiden Aktionen wurde die heimische Tierwelt den begeisterten Kindern durch Werner Burose, Dieter Stephan und Joachim Bielefeld vorgestellt. Auch die bereitgelegten Malbücher fanden reißenden Absatz.

waldw.1.2 

 waldw.1.1

 waldw.1.0

 waldw.1.3  waldw.1.4

 

 

 

Mitgliederversammlung 2016

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung hatte der Hegering Barsinghausen wieder in das Gasthaus „Deutsches Haus“ in Egestorf eingeladen. Hegeringleiter Joachim Bielefeld begrüßte u.a. den Vorsitzenden der Jägerschaft Hannover-Land e.V., Herrn Werner Burose, sowie den stellvertretenden Vorsitzenden der Jägerschaft, Herrn Steffen Lohmann.

In seinem Jahresbericht ließ Bielefeld noch einmal die Aktivitäten des Hegerings im zurückliegenden Jahr Revue passieren. Insbesondere erwähnte er die Präsentation des Infomobils der Jägerschaft im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit und dankte den Betreuern. Besonderer Dank galt auch Norbert Lichey als unermüdlichen Organisator der Grillabende, der Ausflüge und jagdlichen Schießtermine des Hegerings.

Den Revierinhabern sprach Bielefeld seinen Dank für die wieder vollständige Teilnahme aller Reviere an der Wildtierer- fassung aus. Neben der jährlichen Wildtiererfassung im Frühjahr sollen sich die Reviere auch an der Sommerzählung der Wildgänse beteiligen, um einen Überblick über die Population zu gewinnen.

In seinem Streckenbericht stellte der Hegeringleiter eine Zunahme der Rotwildstrecke um 18 Stück auf 35 Stück fest. Ebenso angestiegen ist die Strecke beim Schwarzwild (von 55 auf 92 Stück) und die beim Rehwild um 49 auf 171 Stück.

Der Vorsitzende der Jägerschaft Hannover-Land e.V., Werner Burose, berichtete über die aktuellen jagdpolitischen Ent-wicklungen. Angesprochen wurden von ihm u.a. der in absehbarer Zeit kommende Schießübungsnachweis sowie das künftige Forcieren der bleifreien Munition.

Auch die Neuwahl des Vorstands stand auf der Tagesordnung. Nachdem die langjährige Kassenwartin, Silke Große, bereits im vergangenen Jahr angekündigt hatte, aus privaten Gründen für das Amt künftig nicht mehr zur Verfügung zu stehen, hatte sich nach langer Suche, erst einige Tage vor der Versammlung, Ulrich Brand bereit erklärt, diesen Posten gern zu über-nehmen. Darüber brachte Bielefeld seine Freude zum Ausdruck. In heutiger Zeit ist die Bereitschaft zur Übernahme von Ehrenämtern ja offensichtlich kaum noch gegeben.

Bei der anschließenden Wahl wurden der bisherige Hegeringleiter, Joachim Bielefeld, seine Stellvertreterin, Nadine Führer-Petzold sowie der Schriftführer, Dieter Stephan, einstimmig wieder gewählt .Das Amt des Kassenwartes wird künftig Ulrich Brand bekleiden. Der Posten des Obmanns für das jagdliche Schießen wird weiterhin in den bewährten Händen von Norbert Lichey liegen.

Der ausscheidenden Kassenwartin, Silke Große, wurde als Dankeschön für Ihre Arbeit in den zurückliegenden Jahren ein kleines Präsent durch den Vorstand überreicht.

Die ausgestellten Trophäen der im vergangenen Jahr im Bereich des Hegerings erlegten Rehböcke bewertete Horst Glaubitz. Für besondere, dem Hegeziel entsprechende Böcke wurden Fritz Henjes (Winninghausen-Hohenbostel) mit einer goldenen Medaille ausgezeichnet, mit einer silbernen Jürgen Meisinger (Leveste) und mit einer bronzenen Hans-Heinrich Rappmund (Langreder).

Die Versammlung fand bei einem gemeinsamen Abendessen einen gemütlichen Ausklang.

mv 2016 1.0

MV 2016 - Hegering Barsinghausen 

mv 2016 1.1

v. l. : Norbert Lichey, Silke Große, Dieter Stephan, Nadine Führer-Petzold, Werner Burose 

mv 2016 1.2

Erleger der mit Medaillien ausgezeichneten Rehböcke: v. l. Hans-Heinrich Rappmund, Fritz Henjes, Jürgen Meisinger 

 


 

jaegerschaft hannover land reflektoren warnen jetzt das rehwildQuelle: Calenberger Zeitung vom 13.06.2015 (>> PDF-Version)

 

 



 Mitgliederversammlung 2015

Zu Beginn der diesjährigen Mitgliederversammlung konnte der Hegeringleiter Joachim Bielefeld neben dem Vorsitzenden der Jägerschaft Hannover-Land, Herrn Werner Burose sowie dem stellvertretenden Vorsitzenden, Herrn Steffen Lohmann, auch fünf neue Mitglieder begrüßen. Der Mitgliederbestand des Hegerings beläuft sich aktuell auf 162.

Der Hegeringleiter bedauerte, dass der im vergangenen Jahr organisierte Jägerball anlässlich des 65-jährigen Bestehens des Hegerings abgesagt werden musste, nach dem auf ca. 330 versandte Einladungen nur Anmeldungen von rd. 40 Teilnehmern eingegangen waren. Bielefeld bat die Mitglieder, sich doch künftig intensiver als bisher in die Aktivitäten des Hegerings einzubringen.

In seinem Bericht ließ Bielefeld noch einmal die Aktivitäten des Hegerings im zurückliegenden Jahr Revue passieren. Insbesondere dankte er allen Mitgliedern, die im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Jägerschaft das Infomobil auf mehreren Veranstaltungen betreuten. Leider mussten auch einige Einsätze des Infomobils abgesagt werden, da sich keine Betreuer aus dem Hegering fanden.

Erfreulich sei allerdings, dass sich die zum Hegering gehörenden Reviere auch im vergangenen Jahr wieder vollständig an der in Zusammenarbeit mit dem Institut für Wildtierforschung in Hannover durchgeführten Wildtiererfassung beteiligt haben. Hierfür sprach der Hegeringleiter allen Revierinhabern seinen besonderen Dank aus.

Der Hegering wird – wie bereits in den Vorjahren – auch künftig die Anschaffung von Saatgut für Blühstreifen etc. bezuschussen, um den Wildtieren Rückzugsräume in der durch Flurbereinigung zum großen Teil recht deckungslosen Agrarlandschaft zu schaffen. Bielefeld appellierte an die Landwirte unter den Jägern, für solche Maßnahmen Flächen zur Verfügung zu stellen. In diesem Zusammenhang lobte der Hegeringleiter das Engagement der Jägerschaft Hannover-Land, die mit Förderung durch die Region Hannover eine Fallenbejagung der Neozoen Waschbär und  Marderhund initiiert. Diese Aktion soll dazu beitragen, einem weiteren Rückgang der Niederwildbesätze und heimischer Wildvogelarten entgegenzuwirken.

Der Hegeringleiter merkte zu seinem Streckenbericht an, dass die Schwarzwildstrecke im Hegering weiterhin rückläufig sei. Seit dem Jagdjahr 2012/2013 ist eine Abnahme um fast 50% auf nunmehr 55 Stück einschl. 8 Stück Fallwild zu verzeichnen. Auch die Rehwildstrecke ging um über 60 auf 122 Stück zurück.

Die langjährige Bläsergruppe des Hegerings hatte sich im September vergangenen Jahres aufgelöst. Eine angeregte Diskussion wurde über den Wunsch einiger Bläser, den Hegering weiterhin als „offizielle“ Bläsergruppe repräsentieren zu wollen, geführt. Bielefeld machte deutlich, dass er schon eine gewisse Qualifikation von Bläsern einfordere, die als Vertreter des Hegerings in der Öffentlichkeit auftreten möchten. Der Hegeringleiter sagte zu, hierüber mit den Bläsern kurzfristig zu sprechen und sie weiterhin fördern zu wollen.

Die ausgestellten Trophäen der im vergangenen Jahr zur Strecke gekommenen Rehböcke bewertete abschließend Horst Glaubitz. Für besondere, dem Hegeziel entsprechende, erlegte Böcke wurden Jürgen Meisinger (Leveste) mit einer goldenen Medaille ausgezeichnet, mit einer silbernen Friedrich Knölke (Gehrden)und mit einer bronzenen Henning Isemann (Leveste).

jaegerschaft hannover land vorstand hegering barsinghausen

Vorstand Hegering Barsinghausen

v.l.: Norbert Lichey,  Silke Große,  Nadine Führer-Petzold,  Joachim Bielefeld,
      Dieter Stephan,  Gast: Werner Burose – Vorsitzender  JS Hannover-Land e.V.

 

jaegerschaft hannover land vorstand hegering barsinghausen 2

 

Teilnehmer der Versammlung

jaegerschaft hannover land teilnehmer der versammlung 3

Für dem Hegeziel entsprechend erlegte Böcke wurden mit Medaillen ausgezeichnet:
v. l.: Gold - Jürgen Meisinger / Leveste, Silber – Friedrich Knölke /Gehrden

 



---

 

 

Mitgliederversammlung 2014

 

„Hegering Barsinghausen besteht 65 Jahre“

Wie der Hegeringleiter Joachim Bielefeld auf der diesjährigen Mitgliederversammlung im Deutschen Haus in Egestorf mitteilte, feiert der Hegering Barsinghausen in der Jägerschaft Hannover-Land e.V. in diesem Jahr seinen „65. Geburtstag“. Um dieses Jubiläum würdig zu begehen, ist geplant, im November einen „Jägerball“ im Sporthotel Fuchsbachtal zu veranstalten.

Zu Beginn der Versammlung konnte der Hegeringleiter acht neue Mitglieder begrüßen. Der Mitgliederbestand beläuft sich danach aktuell auf 166.

In seinem Bericht ließ Bielefeld noch einmal die Aktivitäten des Hegerings im zurückliegenden Jahr Revue passieren. Insbesondere dankte er allen Mitgliedern, die im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Jägerschaft das Infomobil auf diversen Veranstaltungen betreut und dabei wichtige Aufklärungsarbeit über die Leistungen der Jäger im Rahmen eines aktiven Naturschutzes erbracht haben.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Wildtierforschung in Hannover führt die Jägerschaft jährlich eine flächendeckende Wildtiererfassung durch (u.a. nächtliche Hasenzählungen mittels Scheinwerfer). Diese Erfassung der Wildtierbestände ist eine notwendige Grundlage für wissenschaftlich fundierte Aussagen zu Wildvorkommen und Bestandsentwicklung. Die Reviere des Hegerings haben sich auch im vergangenen Jahr wieder zu 100% an der Wildtiererfassung beteiligt. Hierfür sprach der Hegeringleiter allen Revierinhabern seinen besonderen Dank aus.

Durch die Wildtiererfassung musste leider festgestellt werden, dass beim Rebhuhn in den zurückliegenden Jahren ein Besatzrückgang von über 50% zu verzeichnen ist, obwohl es nicht mehr bejagt wird. Laut Bielefeld ist das auf einen Verlust des vom Rebhuhn benötigten Lebensraumes zurückzuführen. „Wir müssen uns noch stärker als bisher dafür einsetzen, dass Hecken, Gehölze, Grabenränder, Feldreine, Brachen und Blühstreifen erhalten und neu geschaffen sowie nicht unnötig beunruhigt werden, um den Verlierern unter den Wildtieren in unserer intensiv genutzten Kulturlandschaft eine Überlebensmöglichkeit zu geben. Hier sind die Revierinhaber und insbesondere die Landwirte unter uns Jägern gefordert!“ - so Bielefeld.

Der Hegeringleiter merkte in seinem Streckenbericht an, dass offensichtlich wieder die Staupe insbesondere unter Dachsen und Waschbären zu einem Besatzrückgang geführt hat. Auch der Schwarzwildbestand ist geringer als in den Vorjahren. Dies wird aus einem Rückgang der Strecke im Vergleich zum Vorjahr um über 30% deutlich. Zur Vermeidung von landwirtschaftlichen Schäden und zur Seuchenbekämpfung ist eine intensive Bejagung der Bestände gefordert und im Hegering auch umgesetzt worden.

Die ausgestellten Trophäen der im vergangenen Jahr erlegten Rehböcke bewertete abschließend Horst Glaubitz. Für besondere, dem Hegeziel entsprechende Abschüsse wurde Dieter Stephan (Leveste) mit einer goldenen Medaille ausgezeichnet - mit einer silbernen Hans-Heinrich Rappmund (Langreder)und mit einer bronzenen Jürgen Meisinger (Leveste).

Die Versammlung endete mit einem gemeinsamen Abendessen.

 

Die Bläsergruppe des Hegerings bläst "Begrüßung"
Die Bläsergruppe des Hegerings bläst "Begrüßung"
Die geehrten Rehbockerleger
Die geehrten Rehbockerleger
Der Vorstand berichtet
Der Vorstand berichtet
Gebannte Zuhörer
Gebannte Zuhörer

 



---
 

 

Gemeinsame Krähenjagd des Hegerings Barsinghausen

 

Der Hegering Barsinghausen plant auch in diesem Jahr wieder eine revierübergreifende Krähenbejagung.

Sobald im August 2013 die Getreideernte weitestgehend abgeschlossen und damit eine Bejagung möglich ist, wird kurzfristig ein Termin unter den Revieren abgestimmt und bekannt gegeben.

Die Jagd wird an einem Samstagmorgen ab Beginn der Dämmerung stattfinden und ca. 1 ½ Stunden dauern. Anschließend ist - wie immer - ein gemeinsames Frühstück der Jagdteilnehmer geplant.

Für die Jagd ist eine gewisse Ausrüstung angebracht. Um den Jagderfolg zu erhöhen, wären z.B. ein Tarnschirm, Tarnkleidung und eine gewisse Anzahl von Lockkrähen aus Kunststoff sinnvoll. Auch brauchbare Hunde müssen in den einzelnen Revieren zur Verfügung stehen.

Wer von den Hegeringmitgliedern Interesse an einer Teilnahme hat, meldet sich bitte kurzfristig per Mail beim Hegeringleiter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Hegering - Grillabend 2013

Unser diesjähriger Grillabend fand am 21. Juni am Naturfreundehaus in Barsinghausen statt.

Bei gutem Grillwetter und in angenehmer Atmosphäre fanden sich ab 18.00 Uhr über 40 Besucher auf dem wunderschönen Waldgrundstück der Naturfreunde am Deisterrand ein. Nach der Begrüßung durch die Bläser und den Hegeringleiter konnten die Mitglieder mit Partnern und Kindern bei leckeren Grillgerichten und z.T. „geistigen“ Getränken einen genussreichen und entspannten Abend verbringen. Die Kinder hatten Spaß an den vorhandenen Spielgeräten und den verteilten Malbüchern.

In der lockeren Gesprächsrunde bewiesen besonders unsere anwesenden „Senioren“ reichlich Ausdauer; sie machten sich erst gegen 23.30 Uhr geschlossen auf den Heimweg.

Herzlichen Dank bei Norbert für die wieder hervorragende Organisation und beim Naturfreunde-Team für die freundliche und aufmerksame Bedienung.

Allen Teilnehmern hat dieser Abend recht gut gefallen.

 

 

 

 

Hegeringschießen: Friedrich-Wilhelm Apitius ist zum 42. Mal dabei

Beim alljährlichen Hegeringschießen des Hegerings Barsinghausen in Schneeren war Friedrich-Wilhelm Apitius der älteste von 20 teilnehmenden Jagdschützen. Schießobmann Norbert Lichey hatte sich um Catering und um Sachpreise, die von zwei Firmen in Barsinghausen gestiftet wurden, gekümmert. Am Ende der Veranstaltung stand für jeden Teilnehmer eine Wundertüte auf dem Gabentisch. So startete bei sonnigem Wetter das Langwaffenschiessen als Vorbereitung auf die 2 Wochen später stattfindende Kreismeisterschaft der Jägerschaft Hannover- Land. Noch vor Bekanntgabe der Ergebnisse gab es einen vom Schießleiter organisierten Imbiss. Danach stand die Siegerehrung an.

 

Gesamtsieger bei den Damen wurde Nadine Führer- Pätzold mit 205 Punkten vor Beate Schaffer und Claudia Stephan. Büchsen- Keiler- und Taubenpokal gingen auch an Führer- Pätzold. Gesamtsieger wurde mit 307 Punkten Hans Holst gefolgt von Detlev Koch ebenfalls 307 Punkten und Friedrich Bothe mit 267 Punkten. Hans Holst wurde auch Sieger im Taubenpokal mit 26 Treffern vor Detlev Koch und Bernhard Luerssen. Den Keilerpokal gewann Detlev Koch vor Hans Holst und Lars Thal und auch der Büchsensieger hieß Detlev Koch mit 187 Punkten vor Lars Thal 178 und Hans Holst 177 Treffern.

Axel Mewes. 07.05.2013

 

 

Quelle: Calenberger Online News 07.05.2013

 

 

Hegering Barsinghausen und Wennigsen sind beim erfolgreichen Deistertag 2013 dabei

Den Beginn der Wandersaison feierten die Anreinergemeinden  rund um den Deister mit Aktionen. Sonniges Frühlingswetter sorgte für reges  Interesse. Am Nordmannsturm in Barsinghausen war der Hegering Barsinghausen mit Infomobil und seinen Jagdhornbläsern vertreten, der   Hegering Wennigsen war  mit dem Info-Mobil der Jägerschaft Hannover- Land  am Steinkrug im Einsatz. Das   Bläserkorps Calenberg sorgte mit Jagdsignalen und  Jagdmärschen für die musikalische Unterhaltung und zog zusätzlich die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf die gezeigten Wildtiere und anderen  Präparaten des Info-Mobils. Selbst ältere Besucher waren erstaunt den einen oder anderen „ Zuwanderer“ in unserer nahen Natur  zu entdecken.. Es war wieder eine gute Werbung für die Grünröcke.

28.04.2013

 

 

 

 

 


Calenberger  Online News


Quelle: Calenberger Online News vom 8.3.2013

 

Jungjäger verstärken den Hegering

Zehn neue Mitglieder hat der Hegering Barsinghausen im vergangenen Jahr bekommen. Damit stieg die Zahl der Mitglieder auf 172. Wie der Leiter des Hegerings, Joachim Bielefeld mitteilte, werden die nächsten Mitglieder bereits erwartet. „In den nächsten Wochen werden Neuzugänge aus dem Kreis der Jungjäger dazukommen“, sagte er. Sie haben am vergangenen Samstag ihre Jägerprüfung abgelegt.

In seinem Jahresbericht gab der Vorsitzende unter anderem den Streckenbericht der zum Hegering gehörenden Reviere bekannt. Insgesamt wurden im Jagdjahr 2012/2013 erlegt oder als Fallwild (Straßenverkehr) aufgefunden:

24 Stück Rotwild (12 männliche und 12 weibliche Stücke)  94 Stück Schwarzwild, davon 1 Fallwild  200 Stück Rehwild, davon 33 Fallwild

61 Füchse (9 Fallwild)  58 Feldhasen (20 Fallwild)  10 Steinmarder (9 Fallwild)  5 Dachse (1 Fallwild)  18 Waschbären (2 Fallwild)

1 Marderhund (Fallwild)  28 Ringeltauben  21 Stockenten  106 Rabenkrähen  12 Elstern  Rebhühner werden nicht mehr bejagt!

Horst Glaubitz machte einige Anmerkungen zu den von den Revieren ausgestellten Trophäen (Hirschgeweihe, Rehbockgehörne und Keilerwaffen). Für die stärksten Bockgehörne wurden an die Erleger Medaillen vergeben. Claudia Stephan erhielt eine Goldmedaille für den von ihr im Revier Leveste erlegten Rehbock, Joachim Bielefeld (Kirchdorf) Silber und Heinrich Michel, Bantorf Bronze.

Die stellvertretende Vorsitzende Nadine Führer-Pätzold ging auf die jagdpolitischen Ausführungen des Präsidenten der Landesjägerschaft Niedersachsen anlässlich des Hegeringleiter-Seminars am 1. März im Jagdschloss Springe ein.

Nach den Berichten der Kassenwartin Silke Große und der Obleute (Norbert Lichey – jagdliches Schießen / Carsten Bödecker – Bläsergruppe) erläuterte der als Gast anwesende besondere Vertreter des Kreisjägermeisters, Heinrich Wildhagen aus Wennigsen, die richtungsweisenden Entwicklungen in der Jägerschaft Hannover-Land e.V.

red. 08.03.3013, 11:40

Fotos: Axel Mewes









Adventfeuer auf dem Rittergut Wichtringhausen mit unseren Jagdhornbläsern am 08.12.2012

Adventfeuer auf dem Rittergut
Adventfeuer auf dem Rittergut
Adventfeuer auf dem Rittergut
Adventfeuer auf dem Rittergut

Heimelige Stimmung auf dem Rittergut Wichtringhausen: Auf dem historischen Anwesen wurde zum Adventfeuer eingeladen. Doch nicht nur am großen Feuer, das von Mitgliedern der Feuerwehr entzündet wurde, konnten sich die Besucher wärmen. Rund um die ehemalige Kornkammer hatten Gutsverwalter Carl-Gustav Fritz und sein Team mehrere Feuerkörbe aufgestellt. Köstlicher weißer Glühwein vom Riesling des eigenen Weinguts der Familie Langwerth-von Simmern, und dazu leckere Spezialitäten vom Gasthaus Müller verwöhnten den Gaumen. Die kleinen Besucher konnten derweil Stockbrot grillen.

Für die stimmungsvolle Untermalung der Feier sorgten die Barsinghäuser Jagdhornbläser unter der Leitung von Oliver Rülicke.

 

Kreismeisterschaft Kurzwaffe am 26.10.2012 in Goltern

Kreismeisterschaft Kurzwaffe
Kreismeisterschaft Kurzwaffe
Kreismeisterschaft Kurzwaffe
Kreismeisterschaft Kurzwaffe
Kreismeisterschaft Kurzwaffe
Kreismeisterschaft Kurzwaffe

24 Teilnehmer aus 4 Hegeringen der Jägerschaft Hannover- Land nahmen an der diesjährigen Kreismeisterschaft auf der Schießsportanlage des TSV Nordgoltern teil. Den Großteil der Wettkämpfer stellte wieder der Hegring Calenberg, gefolgt von Barsinghausen mit 6, Wennigsen mit 2 und Langenhagen mit einem Schützen.

Auf dem Pistolenstand standen drei Disziplinen auf dem Zettel. Zeitschiessen- 5 Schuss- je 3 Sekunden, Fertigkeit- 10 Schuss, Waffe aus dem Holster ziehen  und Schussabgabe innerhalb von 4 Sekunden und Schnellfeuer- 5 Schuss in 8 Sekunden.

Der sichere Umgang mit der Jagdwaffe ist eine gesetzliche Verpflichtung für jeden Jäger und Jägerin, besonders bei der Handhabung der Kurzwaffe.

Sieger beim diesjährigen Pistolencup wurde vom Hegering Calenberg Andreas Köhler mit 180  Ringen, gefolgt von Andre Meyer Hegering Barsinghausen mit 175 Ringen und Uwe Völksen mit 174 Punkten ebenfalls Calenberg. Eine silberne Schiessnadel gab es für Gunnar Schminke und eine bronzene für Karl- Heinz  Witt, beide Barsinghausen. Für Dirk Bölker aus Langenhagen gab es ebenfalls Bronze.

Der Schiessobmann der Jägerschaft Bernward Wagner  verloste zusätzlich noch eine gespendete  Armbanduhr. Das Losglück hatte Andreas Meyer. Nach der Preisverleihung gab es wieder eine deftige Calenberger Wurstplatte.

 

 

Neues von den Bläsern

Neues von den Bläsern
Nicht auf dem Bild: Dennis Noltemeyer, Harald Klein und Christian Sonnenberg

Mit Freude kann unsere Bläsergruppe berichten, dass sie einen neuen musikalischen Leiter hat (auf dem Bild in blauem Hemd).

Oliver Rülicke ist Berufs-Musiker beim Heeresmusikkorps 1 Hannover und spielt dort Posaune.

2008 hat er sein Studium an der Robert Schumann Musikhochschule in Düsseldorf angefangen und auch dort beendet. Sein Hauptfach war natürlich die Posaune. Das hat ihm jedoch nicht gereicht und er belegte noch zusätzlich Klavier sowie Tenorhorn. Dazu kam noch Dirigat, Orchester- und Ensembleleitung, Arrangement und Pädagogik.

Geübt wird mit Herrn Rülicke jede Woche in unserem Übungsraum beim PHV Kirchdorf. Wir würden uns über jeden freuen, der Lust hat Jagdhorn zu spielen und uns unterstützen möchte. Ihr seid alle gern gesehen, natürlich mit aber auch erst mal ohne Horn.

Für Fragen oder auch ein evtl. Engagement der Bläser für Auftritte steht als Ansprechpartner der Bläserobmann Carsten Bödecker gern zur Verfügung.“

 

 

Revierübergreifende Krähenjagd am 29.09.2012

Revierübergreifende Krähenjagd
Revierübergreifende Krähenjagd
Revierübergreifende Krähenjagd
Revierübergreifende Krähenjagd
Revierübergreifende Krähenjagd
Revierübergreifende Krähenjagd

Am Samstag den 29. September 2012 fand die erste revierübergreifende Krähenjagd des Hegerings Barsinghausen statt. Die Reviere Egestorf, Barsinghausen, Kirchdorf, Langreder und Leveste beteiligten sich mit mehr als 20 Jägern an dieser bei bestem Jagdwetter durchgeführten Jagd. Wie schon im letzten Jahr, konnten auch alle interessierten Jäger, ohne feste Jagdmöglichkeit, in den Revieren untergebracht werden.

Unser Hegeringleiter Joachim Bielefeld hatte zu dieser Jagd eingeladen und plant bereits für den Februar 2013 eine weitere. Die Strecke mit 29 Krähen und 15 Ringeltauben übertraf zwar die des letzten Jahres, bei der nur das Revier Kirchdorf bejagd wurde, war aber doch niedriger als der Hegeringleiter erwartet hatte.

Wieder einmal stellte sich heraus, dass eine komplette Tarnausrüstung und möglichst viele Lockkrähen für eine erfolgreiche Jagd besonders wichtig sind. Bereits bei einsetzender Dämmerung mussten die Stände fix und fertig aufgebaut sein, da die ersten Krähen schon um 06:50 Uhr anflogen. Um 08:30 Uhr war dann in den meisten Revieren "Hahn in Ruh", da um 09:30 Uhr im Revier Kirchdorf die Strecke gelegt wurde. Die Bläser Friedrich-Wilhelm Volker und Carsten Bödecker verbliesen die Strecke und leiteten mit Ihren Hörnern das anschließende Schüsseltreiben in der Waldapotheke ein. Wieder einmal wurde das von den Mitarbeitern der Waldapotheke vorbereitete Frühstück mit Sekt, Saft allerelei Wurst, Käse, Marmelade, frischem Rührei etc. besonders gern angenommen. Die Geschichten des Jadgmorgens taten ein Übriges um diesen frühen Jagdtag erfolgreich ausklingen zu lassen.

Ein herzliches Dankeschön und Waidmannsheil unserem Hegeringleiter für die hervorragende Planung und Durchführung der Jagd.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen